Willi Gaupp

tel

  +41 (0)33 335 30 12

willigaupp@aol.com

Karten-Set

Arbeiten mit dem Karten-Set
Legesystem

Karten-Set
„Wundervolles Tierreich“

Was ist das Karten-Set der „Wundervollen Tiere“?

Das „Wundervolle Tierreich“ ist eine Serie von 68 Tieren und anderen Figuren, die aus über 40 verschiedenen Holzarten hergestellt sind.

Zusätzlich zu den Holztieren wurde von mir ein Karten-Set entwickelt. Es stellt die Tiere in ihren vereinfachten Formen und schlichter Farbigkeit dar. Die Karten sind ein weiteres Werkzeug für die kinesiologische/therapeutische Praxis oder können für den persönlichen Gebrauch verwendet werden.

Das Arbeits-System ist so umgestaltet worden, dass man auch ohne Muskeltest damit arbeiten und es als Ratgeber für persönliche Lebenssituationen verwenden kann.

Die Qualitäten der Tiere repräsentieren menschliche Stärken, wie z.B. Gelassenheit, Hingabe oder Entschlossenheit. Die Tiere laden Sie ein, Ihre eigenen Stärken neu zu entdecken um sie nach und nach wieder in Ihr Leben zu integrieren. Mit ihnen können Sie sich bei Konflikten konkrete Lösungsvorschläge erarbeiten oder Strategien entwickeln, um Ihr Leben zu verändern.

Das Legesystem der „Wundervollen Tiere“ kann alte Verhaltensweisen in denen Sie verhaftet sind aufdecken. Gleichzeitig zeigt es Ihnen den Weg für eine Veränderung und Verbesserung Ihrer Situation.

Die Qualitäten, die ich den „Wundervollen Tieren“ zugeordnet habe sind symbolischer Art. Sie sind intuitiv entstanden, gestützt durch persönliche Beobachtungen, Erfahrungen, Erzählungen und die Erinnerung an Märchen und Sagen. Dadurch sind Abweichungen in der Zuordnung von Tierstärken anderer Kulturen oder von wissenschaftlichen Erkenntnissen möglich. Bei diesem Karten-Set setzen wir auf die Kraft der Symbolik sowohl auf spielerische, humorvolle als auch auf erkenntnisreiche Art und Weise.

 

Welche Fragen beantworten die „Wundervollen Tiere“ und welche nicht?

Die Tiere sind in der Lage bestimmte Fragen zu beantworten - jedoch nicht alle. Um also sinnvolle Antworten zu erhalten, sollten die Fragen so gestellt sein, dass sinnvolle Antworten möglich sind.

Die „Wundervollen Tiere“ möchten Sie zu Ihren Stärken führen und Sie bei Ihrer Persönlichkeitsentwicklung unterstützen. Sie sehen Hindernisse immer als Herausforderung zum Lernen. Die Tiere werden Ihnen also keine Antworten geben auf Fragen wie z.B.: Soll ich dies tun oder jenes lassen? Soll ich mich für dies entscheiden oder besser für jenes?

Die Tiere bewerten die Wege nicht, die jemand einschlägt. Sie sind daran interessiert, Sie in allen Situationen zu unterstützen.

 

Die Frage sollte deshalb lauten:
Welche Stärken sind gefordert, wenn ich dies tue und welche, wenn ich das tue.
Oder Sie fragen: Was erwartet mich, wenn ich die Entscheidung so treffe oder anders?

Die Tiere weisen uns bei solchen Fragen auf die Probleme hin, die „in der Luft liegen“, wie die Herausforderung aussehen könnte und zeigen uns gleichzeitig Möglichkeiten auf, gestärkt und überlegen mit der Situation umzugehen. Sie wollen uns mehr Klarheit vermitteln und Entscheidungen erleichtern.

 

Woher wissen die „Wundervollen Tiere“ diese Antworten?

Nicht die Tiere wissen die Antworten! Sie wissen die Antworten, denn es gibt eine Instanz (es ist nicht Ihr Verstand) innerhalb ihres menschlichen „Systems“, die sehr viel von Ihnen weiß. Es gibt viele Bezeichnungen dieser Instanz. Nennen Sie es „Inneres Wissen“ (mit Ihrem Gewissen hatten Sie wahrscheinlich schon einmal zu tun) oder Geist (vielleicht waren Sie ja schon einmal „von allen guten Geistern verlassen“) oder „göttliche Führung“ (womöglich gab es in Ihrem Leben schon einmal eine „göttliche Fügung“) oder Sie sagen „Schutzengel“ zu dieser Instanz (vielleicht mussten Sie schon einmal seine Hilfe in Anspruch nehmen und hatten das Gefühl, dass er ganz nahe bei Ihnen war).

Diese Instanz ist immer da, denn sie gehört zu Ihnen, ist Teil von Ihnen. Einerseits wacht sie über Sie (Schutzengelfunktion) andererseits registriert sie alle Ihre Handlungen, Gedanken und Absichten.

Sie dürfen also darauf vertrauen, dass wenn Sie Karten in der beschriebenen Weise für Ihre Fragen ziehen, diese Instanz mit Hilfe Ihrer Intuition zu Ihnen „spricht“ und Einfluss auf die Auswahl nimmt. Diese Instanz ist, wie gesagt, Teil von Ihnen und wählt die Antworten weise und zu Ihrem Besten aus.

Im normalen Leben wird der Kontakt zu dieser Instanz häufig nicht genutzt. Es ist wie ein Telefonanschluss, der nicht benutzt wird. Wir könnten aber jederzeit den Hörer abnehmen und dort anrufen. Und genau das machen Sie, wenn Sie sich einstimmen, Ihre Aufmerksamkeit auf eine Frage oder ein Problem lenken und den Wunsch haben eine gute Antwort zu bekommen. Ihre Intuition ist das „Sprachrohr“ Ihres „inneren Wissens“. Die Instanz ist daran interessiert, Ihnen Antworten zu geben, die Sie zu Stärke und Persönlichkeitsentwicklung führt. Die „Wundervollen Tiere“ sind nur ein Hilfsmittel – in gewissem Sinne ein „Übersetzer“.

Ihre innere Instanz und die Tiere können Ihnen also helfen, einen Weg aus einer problematischen Situation zu finden, indem sie Ihnen Vorschläge aufzeigen, um Veränderungen in Ihrem Leben vorzunehmen. Oder aber sie zeigen Ihnen die Problematik einer Entscheidung auf, damit Sie Entwicklungen einer bevorstehenden Situation erkennen, entschärfen und nutzen können, bevor sie zu Schwierigkeiten führen. Die „Wundervollen Tiere“ können auch Hinweise geben, welche Stärken zum Tragen kommen können, wenn ein bestimmter Weg eingeschlagen wird.

 

Wie können Fragen sinnvoll gestellt werden?

Hier ein paar Beispiele:

Wenn Sie kein brennendes Problem haben oder so viele, dass Sie nicht wissen wo anfangen, kann es sinnvoll sein, sich einen Rat einzuholen der Ihre augenblickliche Gesamtsituation berücksichtigt.

Die Frage könnte dann z.B. lauten:

„Welches sind die sinnvollsten Schritte, um in meiner augenblicklichen Situation weiter- zugehen?“

Oder:

Sie sind in einer Beziehungskrise und möchten Ihre Situation verbessern, eine Lösung finden die alle Beteiligten berücksichtigt, sie aber unabhängig von den Einsichten anderer macht.

Eine Frage könnte z.B. sein: „Was kann ich tun, um meinen (Lern-)-Anteil an der Lösung der Krise beizutragen?“

Vielleicht auch das:

Sie sind in Ihrem Beruf unzufrieden und erwägen eine Alternative. Dann kann es eine Entscheidungshilfe sein, zwei Fragen zu stellen:

  1. „Welche Veränderungen sollte ich anstreben, um die Situation in meinem jetzigen Beruf zu verbessern?“
  2. „Welche Herausforderungen warten auf mich, wenn ich mich für Alternativen
    entscheide?“

Damit erhalten Sie Einblicke in die Lernaspekte beider Situationen und können sich vielleicht besser entscheiden, die Problematik in Ihrem alten Beruf noch einmal anzugehen oder die Herausforderung der Alternative anzunehmen.

Herausforderung

Manchmal haben wir Stärken nicht zur Verfügung, aber sie schlummern in uns und wollen entdeckt und geweckt werden. Das sind Herausforderungen, denen wir uns stellen müssen. Der Lohn ist eine gestärkte Persönlichkeit und ein besseres Lebensgefühl.

nach oben


  2017 Copyright Willi Gaupp